Festung von Belvedere

 

Kurzinfo
Eingang von: Via di Belvedere.
Öffnungszeit: für Ausstellungen und in Juli-August täglich 17-01 Uhr geöffnet.
Eintritt: Kostenlos (während der Ausstellungen ist eine Eintrittskarte zu bezahlen).

Die Festung von Belvedere liegt unmittelbar hinter dem Garten von Boboli und wird von Florentinern und Touristen als «die schönste Terrasse auf Florenz» geschätzt.

Geschichte - Im Vordergrund

 Geschichte


Im Rahmen des sechsten Mauerringes (14. Jahrhundert) wurde ein Bollwerk neben dem Stadttor von San Giorgio errichtet. Auf ihm entstand zwischen den Jahren 1590 und 1595 die Festung von Santa Maria, welche sofort in "Festung der schönen Aussicht" (bel vedere) umgetauft wurde.
Der Bau der Festung von Belvedere wurde vom Großherzog Ferdinando I. angeordnet: Zusammen mit der Festung da Basso auf dem anderen Ufer des Arnos sollte Belvedere nicht nur zur Verteidigung von Florenz gegen außeren Feinden dienen, sondern auch und vielmehr die Kontrolle über die Stadt sichern - außerdem war die Festung mit dem Garten von Boboli und damit mit dem Palazzo Pitti direkt verbunden, sodaß die Medici im Fall eines Aufstandes schnell in die Festung fliehen konnten.
Der Entwurf von Belvedere ist von Bernardo Buontalenti (obwohl der Bau von dem Bruder des Großherzoges Giovanni de' Medici geleitet wurde) und die Festung ist von der sternförmigen Gesamtanlage und von der kleiner Villa in der Mitte charakterisiert.


Clicken Sie die Bilder an, um sie zu vergrössern.

Die Festung von Belvedere blieb bis 1951 eine militärische Einrichtung, als sie vom italienischen Heer der Stadt Florenz übergeben wurde. Nach der darauffolgenden Renovierung ist die Festung seit 1955 zugänglich und ist oft Sitz von Ausstellungen, vor allem von modernen Kunst.

nach oben

 Im Vordergrund


Die Festung von Belvedere ist ein gutes Beispiel militärischer Architektur aus der Renaissance. Sie vereinigt in sich sowohl rein funktionelle Aspekte (wie die geometrische Form der Bollwerken) als auch Aspekte, welche ihre Funktion im Rahmen der Medici-Propaganda verdeutlichen: Sie sollte auch ein Zeichen der Macht der herrschenden Familie sein, und die kleine Villa im Zentrum der Festung erhebt sich deutlich auf den Hügeln an der Südseite von Florenz.

nach oben

« Zurück | Hauptseite des Viertels von San Niccolò | Vorwärts »

Home Page | Lesezeichen | Seite versenden
AddThis Social Bookmark Button
Copyright © 1999-2019 Niji.Net
Impressum | Kontakt