Palazzo Mozzi

 

Kurzinfo
Wir befinden uns in: in Piazza dei Mozzi, vor der Brücke alle Grazie.

Palazzo Mozzi ist einer der ältesten Palästen von Florenz.
Er enthält in sich Merkmale der bürgerlichen und der militärischen Architektur.

Geschichte - Im Vordergrund

 Geschichte


Der Palast wurde Mitte des 13. Jahrhunderts gebaut und diente als Bollwerk für die Verteidigung der Brücke di Rubaconte (sie befand sich, wo die heutige Brücke alle Grazie gebaut wurde), und das erklärt seine festungsänhliche Struktur.
Die Familie Mozzi ließ den Palast bauen, indem sie schon existierende Gebäude hinter einer einzigen Fassade vereinigte; sie war zu jener Zeit eine der bedeutendsten Familien von Florenz und in diesem Palast kamen oft berühmte Persönlichkeiten zu Besuch, wie zum Beispiel Papst Gregor X. (im Jahr 1273). Der große Garten hinter dem Palast wurde im 16. Jahrhundert angefertigt, als die Familie Mozzi den Grundstück erwarb und mit Olivenbäumen bepflanzte.


Clicken Sie die Bilder an, um sie zu vergrössern.

Um Mitte des 19. Jahrhunderts kaufte der Antikensammler Stefano Bardini den Palast mit dem Garten und legte in Palazzo Mozzi seine Sammlungen und Werkstätte an. Bardini verwandelte den Garten und schmückte ihn mit Statuen und Stücken aus, welche aus den Zerstörungen für den Umbau der Altstadt stammten. Später wurden im Garten auch eine Loggia und Treppen errichtet.
Nach dem Tod von Stefanos Sohn, Ugo, blieb der Palast lange Zeit geschlossen; er ist vor einigen Jahren vom italienischen Staat gekauft worden und soll in der künftigen Zeit für Ausstellungen verwendet werden.

nach oben

 Im Vordergrund


Zur Zeit ist der Palast nicht zugänglich. Seine Fassade ist mit einem großen Wappen der Familie Mozzi geschmückt.

nach oben

« Zurück | Hauptseite des Viertels von San Niccolò | Vorwärts »

Home Page | Lesezeichen | Seite versenden
AddThis Social Bookmark Button
Copyright © 1999-2019 Niji.Net
Impressum | Kontakt