Palazzo Capponi delle Rovinate

 

Kurzinfo
Wir befinden uns in: in Via de' Bardi.

Palazzo Capponi delle Rovinate zählt zu den bedeutendsten Beispielen Florentiner Architektur aus dem frühen 15. Jahrhundert.
Gegenüber dem Palast befindet sich der Hügel von San Giorgio, der bis zum 16. Jahrhundert von häufigen Erdrutschen charakterisiert war: die «Rovinate».

Geschichte

 Geschichte


Der Palast wurde in der ersten Hälfte des 15. Jahrhunderts vom Adelsmann Niccolò di Uzzano errichtet, und nach seinem Tod (1432) wurde von Niccolò Capponi ererbt, dem Vetter von Niccolò di Uzzano: Noch heute gehört der Palast zur Familie Capponi.
Die Fassade auf Via de' Bardi ist vom rohen Bossenwerk am Erdgeschoss charakterisiert: Auch andere, später errichtete Paläste zeigen eine solche Ausstattung (darunter auch Paläste nach Entwurf von Brunelleschi); die hintere Fassade dagegen wurde im 19. Jahrhundert vom Architekt Giuseppe Poggi entworfen.
Im Inneren befinden sich Säle mit Fresken aus dem 19. Jahrhundert und Gemälde (17.-18. Jahrhundert), und eine kleine Kapelle (15.-16. Jahrhundert) mit einer Altartafel (Madonna mit dem Kinde, Pontormo zugeschrieben).


Clicken Sie die Bilder an, um sie zu vergrössern.

nach oben

Hauptseite des Viertels von San Niccolò | Vorwärts »

Home Page | Lesezeichen | Seite versenden
AddThis Social Bookmark Button
Copyright © 1999-2019 Niji.Net
Impressum | Kontakt