Tasso-Platz
Zum Thema:

Cuculia - Ristorante Libreria: Die Poesie der Küche, die Liebe zum Lesen: eine offene Seite auf die Welt der kulinarischen Tradition und Innovation.

Da i' Conte Diladdarno: Gemütliche und typische Trattoria im Viertel von San Frediano, wo echte Florentiner Tradition noch heute lebt.

Fili Folli: Fili Folli, zwischen Piazza Santo Spirito und Piazza del Carmine, bietet Kurzwaren, Unterwäsche und Kleidungreparaturen.

Le Arti Orafe Jewellery School & Academy: Schule für Goldschmiedekunst in Florenz seit 1985. Europäisch anerkannte Abschlusszeugnisse

Michele Pero Photography: Professioneller Photograph. Spezialisiert in Photoreportage, Zeremonie- und Werbephotographie.

Momo Vintage: Momo Vintage: Vintage Kleidung und Accessoires aus der ganzen Welt.

Ostello Santa Monaca: Jugendherberge zwischen Piazza santo Spirito und Piazza del Carmine.

Residenza il Carmine: Ferienappartaments in einer ruhigen Straße neben der Kirche von Santa Maria del Carmine.

The Darkroom: Schule für professionelle Photographie in Florenz: Kurzkurse, akademische Kurse und Abendkurse. Dunkelkammer rund um die Uhr zu vermieten.

Brancacci-Kapelle
Kirche von Santa Maria del Carmine
Hügel von Bellosguardo
Die Tabernakel
Oltrarnos Brunnen
Die Stadtmauern

 

Kurzinfo
Wir befinden uns in: An der Kreuzung zwischen Viale Petrarca und Viale Aleardi.

Tasso-Platz ist ein Zentrum des Lebens von San Frediano, mit seinem Park und dem kleinem Fußballfeld und den bewohnten Bars und Sportverein.

Geschichte

 Geschichte


Wo heute der Platz entsteht, befand sich einst das Stadttor Giano della Bella (nach einem Volksanführer der zweiten Hälfte des 13. Jahrhunderts), das während der Umbauarbeiten für Florenz Hauptstadt Italiens abgerissen wurde.
Der damit entstandene Platz wurde Piazza Gusciana getauft, und dieser Platz wurde 1913 erweitert, als viele Häuser und der ganze Via San Benedetto abgerissen wurden: Der große Platz wurde dem Dichter Torquato Tasso gewidmet, blieb aber wegen des ersten Weltkrieges unvollendet.
Erst im Jahre 1952 wurde der Platz mit einem Park versehen, die naheliegenden Stadtmauern und Türme wurden teilweise restauriert.
In Piazza Tasso befinden sich zwei Gedenktafeln: Die eine erinnert an die im ersten Weltkrieg gefallenen Soldaten aus San Frediano; die andere trägt die Namen von fünf Florentinern, welche hier im Juli 1944 von den Faschisten ermordert wurden.
An der Ecke mit Via del Leone und Via della Chiesa ist ein Tabernakel mit Fresko aus dem 14. Jahrhundert zu sehen; das Werk ist Giottino oder Nardo di Cione zugeschrieben und wurde 1958 restauriert und mit einer Kopie ersetzt.


Clicken Sie die Bilder an, um sie zu vergrössern.

In Piazza Tasso befinden sich auch der Gebäudekomplex der ehemaligen Leopoldiner Schulen (vom Großherzogen Leopoldo II. von Lothringen gegründet) und die entweihte Kirche von San Salvatore: Die Schulen sind lange geschlossen geblieben und werden zur Zeit restauriert, während in der ehemaligen Kirche oft Ausstellungen und Veranstaltungen stattfinden.

nach oben

« Zurück | Hauptseite des Viertels von San Frediano | Vorwärts »

Home Page | Lesezeichen | Seite versenden
AddThis Social Bookmark Button
Copyright © 1999-2019 Niji.Net
Impressum | Kontakt