Stadttor von San Niccolò
Zum Thema:

Certini: Handwerk und Kunst des Schmiedeisens.

Il Bisonte: Internationale Schule für Grafik und schöne Künste.

Kirche von San Niccolò Oltrarno
Die Stadtmauern
Piazzale Michelangelo

 

Kurzinfo
Wir befinden uns in: in Piazza Poggi.

Bei Porta San Niccolò am Fluß begannen einst die Stadtmauern; heute beginnt hier das monumentale Treppenwerk, das zum Piazzale Michelangelo führt.

Geschichte - Im Vordergrund

 Geschichte


Dieses Stadttor wurde im Jahre 1324 gebaut und war im Rahmen des sechsten Mauerringes für die Verteidigung des Arnos zuständig, zusammen mit der Torre della Zecca («Turm der Münzstätte») auf der anderen Ufer des Flußes. Dieses Tor ist das einzige, das in späterer Zeit nicht gekappt wurde und zeigt noch heute den ursprünglichen Zustand aller Stadttoren von Florenz.
Das Gebäude ist gut erhalten, nur die Zinnen wurden nach dem 2. Weltkrieg neu gebaut.


Clicken Sie die Bilder an, um sie zu vergrössern.

nach oben

 Im Vordergrund


An der Innenseite sind durch die Bogen die offenen Räume zu sehen, in welchen die Soldaten Platz fanden;
Im Erdgeschoss befindet sich über dem Türbogen ein Fresko, das eine Madonna mit dem Kinde und Heiligen darstellt (14. Jahrhundert).

nach oben

« Zurück | Hauptseite des Viertels von San Niccolò | Vorwärts »

Home Page | Lesezeichen | Seite versenden
AddThis Social Bookmark Button
Copyright © 1999-2019 Niji.Net
Impressum | Kontakt